17.01.2022

Vorlage EFAS in der SGK-S

Leistungserbringer fordern raschen Einbezug der Pflege.

Die einheitliche Finanzierung der medizinischen Leistungen im ambulanten und im stationären Bereich (EFAS) ist sinnvoll und richtig, weil sie Fehlanreize der heutigen Finanzierung eliminiert. Momentan noch nicht berücksichtigt werden in EFAS die pflegerischen Leistungen. Da in der heutigen Finanzierung der Pflegeleistungen ähnlich gelagerte Fehlanreize bestehen, erachten die Leistungserbringer einen Einbezug der Pflege in EFAS als unerlässlich. Aus Sicht der Föderation ARTISET mit ihrem Branchenverband CURAVIVA sowie der Verbände senesuisse, Spitex Schweiz und ASPS darf diese nicht auf die lange Bank geschoben werden; die dafür notwendigen Grundlagen lassen sich in sechs Jahren ab Beschluss schaffen.

Medienmitteilung

Vorlage EFAS in der SGK-S | Medienmitteilung (pdf, 106 KB)

ARTISET, senesuisse, Spitex Schweiz, ASPS | 17. Januar 2022