Personalpolitik

Die 10 zentralen Themen der Personalpolitik

Wie kann gutes Personal rekrutiert und an Bord gehalten werden? Was können Institutionen verkehren, damit Mitarbeitende nicht ausbrennen? Zu diesen und anderen wichtigen personalpolitischen Fragen gibt es inzwischen zahlreiche wissenschaftliche Studien und eine Vielzahl von Publikationen. Sie bieten eine nützliche Grundlage, um Antworten auf drängende Fragen zu finden. Und sie geben Hinweise, auf welche zentralen Handlungsfelder der Personalpolitik die Heime und Institutionen ein besonderes Augenmerk legen sollten. Aus all diesen Studien wurden zehn Kernthemen herauskristallisiert, welche die Langzeitpflege und Betreuung derzeit am stärksten herausfordern.

Von vornherein zu wissen, wo die zentralen Handlungsfelder sind, kann die Personalpolitik jedoch unterstützen. Es gilt, daraus für die eigene Institution die richtigen Schlüsse zu ziehen und empfohlene Massnahmen im jeweiligen Arbeitsalltag realistisch umzusetzen.

ARTISET empfiehlt den Verantwortlichen, die folgende  Checkliste zur Sensibilisierung und zur Standortbestimmung einzusetzen:

Handlungsfelder in der Betreuung und Pflege

Attraktivitäts- und Magnetfaktoren

Folgende Faktoren werden als anziehend bezeichnet:

Hohes Commitment Beruf und Betrieb; hohe Pflegequalität und Optimierungsmassnahmen; hohe pflegerische Autonomie; hohe Zufriedenheit mit Arbeitsplatz; hohe Wertschätzung durch Führung; gute Personalbesetzung und Ressourcen; vielfältige Laufbahnmöglichkeiten; Image besser als Ruf; sichere Arbeitsplätze; gute Zusammenarbeit/gutes Teamklima

Links

Laufbahnkoffer Pflege

Stellenmarkt sozjobs.ch

Publikationen

Weiterbildung

Arbeitszeugnis – richtig formulieren und verstehen

Mitarbeitende beurteilen

Optimierte Dienstplanung

Verbundenheit mit Betrieb und Beruf

Führung - Führungsverhalten

Allgemeine Merkmale, die eine gute Führung ausmachen sind:

Soziale Verantwortung wahrnehmen, Fairness, Transparenz, Kenntnisse in Lohnpolitik - transparente Lohnpolitik, Gerechtigkeit, Vertrauen, Unterstützung im Thema Laufbahnen, Visionäres Denken und Handeln der Führung, Inspirationskraft der Führung, Fachkompetenz in Führung und Leadership

Publikationen

Sämtliche Publikationen / Studien / Analysen in der HR Box enthalten zentrale und signifikante Resultate und Aussagen zur Führung und zum Führungsverhalten.

Weiterbildung

Wer fragt, führt!

Arbeitszeugnis - richtig formulieren und verstehen

Grundlagen der Teamentwicklung

Führen im Spannungsfeld Vorgesetzte - Mitarbeitende

Absenzenmanagement

Delegieren - Eine Führungsaufgabe

Optimierte Dienstplanung für höhere Arbeitszufriedenheit und Personalbindung

Führungsausbildungen

Aus- und Weiterbildung

Folgende Themen wurden in den Studien genannt:

Quereinstieg: Chancen und Möglichkeiten, Kompetenzen bedarfsgerecht auf allen Stufen, ausbilden und einsetzen, genügend Ausbildungs- und Praktikumsplätze sind vorhanden, Ausbildungsfinanzierung sollte gefördert werden, Unterstützung und Förderung durch die Führung, gute und vielfältige Laufbahnen/Möglichkeiten anbieten, gute organisatorische und strategische Kompetenzen der Ausbildner

Publikationen

Weiterbildung

Optimierte Dienstplanung für höhere Arbeitszufriedenheit und Personalbindung

NDK PraxisausbildnerIn

Pflege- und Betreuungsqualität - Freiheitsbeschränkende Massnahmen

Aktuelle Qualitätsthemen sind:

Umgang mit herausfordernden Situationen und Demenz, Freiheitsbeschränkende Massnahmen  

Publikationen

Weiterbildung

Rechtsfragen im Institutionsalltag

Hohe Belastungen und gesundheitliche Folgen

Steigender Pflege- und Betreuungsaufwand - Komplexität, Diversität

Rationierung Pflege und Betreuung

Aus Zeitmangel werden folgende Pflegehandlungen oft unterlassen:

Pflegedokumentation und Informationen lesen, Dokumentation führen und aktualisieren, Pflegeplanung erstellen, Aktivierung und Selbständigkeit der Bewohnenden fördern, den Bewohnenden emotional beistehen

Publikationen

Weiterbildung

Pflegebericht verständlich und nachvollziehbar schreiben

Pflegeprozess vernetzen mit den Bedarfsklärungsinstrumenten

Lehrgang Langzeitpflege und -betreuung

Kritische Laufbahnmomente

Ein besonderes Augenmerk ist zu richten auf folgende Lebens- und Laufbahnmomente:

erste Berufsphase (22-26 Jahre alt), FAGE nach Lehrabschluss, Familienphase, Mutterschaftsurlaub, Babypause und Wiedereinstieg, reife Berufsphase 47-65 (2/3 >40 Jahre, 1/3 > als 50 Jahre der Mitarbeitenden in Alters-Institutionen), Mitarbeitende mit Kündigungsabsichtennks

Publikationen

Weiterbildung

Führen im Spannungsfeld Vorgesetzte - Mitarbeitende

Grundlagen der Teamentwicklung

Optimierte Dienstplanung für höhere Arbeitszufriedenheit und Personalbindung

Rekrutierungsengpässe

Wichtig zu wissen:

Rekrutierungsenpässe vor allem auf der Tertiärstufe, bei 90% aller Institutionen bei den Resultate in der SHURP Studie erwähnt. Ca. 1/3 des diplomierten Personals hat einen ausländischen Abschluss (94% Sek II, 62.5% Abschluss Schweiz)

Publikationen

Weiterbildung

Optimierte Dienstplanung für höhere Arbeitszufriedenheit und Personalbindung

Anforderungen an das Personalmanagement in Institutionen der Kinder- und Jugendhilfe

Das Personal ist auch ein zentraler Faktor von personenbezogenen Dienstleistungen und deren Qualität in Institutionen der Kinder- und Jugendhilfe. Mit dem Dokument Anforderungen an das Personalmanagement in Institutionen der Kinder- und Jugendhilfe werden daher qualitative und quantitative Kriterien und Indikatoren aufgelistet, welche geeignet sind, im Bereich Personal eine gute Qualität zu ermöglichen und somit die Wirksamkeit des Angebots zu erhöhen.

Publikationen / Studien / Analysen

In dieser Rubrik finden Sie Wissenswertes, das zum Thema Personalwesen bereits veröffentlicht worden ist: Publikationen, sowie Studien und Analysen.

Studien / Analysen